Grünes Licht für Lufthansa und Brussels Airlines: Die Europäische Kommission hat dem Zusammenschluss der beiden Fluggesellschaften zugestimmt.


Die kartellrechtliche Freigabe ebnet den Weg für den Erwerb von zunächst 45 Prozent an der Muttergesellschaft von Brussels Airlines, SN Airholding SA/NV, durch Lufthansa. Damit hat Lufthansa auch die Freigabe, ab 2011, nach Sicherung der Luftverkehrsrechte von Brussels Airlines, eine Erwerbsoption für die verbleibenden 55 Prozent auszuüben und damit Brussels Airlines vollständig zu übernehmen.

 

Lufthansa und Bruessels Airlines

 
top

Brussels Airlines

Brussels Airlines wurde im November 2006 gegründet. Als SN Brussels Airlines, die Nachfolge-Gesellschaft der 1923 gegründeten belgischen Sabena, die 2001 Konkurs anmelden musste, fusionierte sie 2006 mit Virgin Express.

Eigentümer der Linie ist ein Konsortium von 40 belgischen Investoren. Lufthansa ist mit 45 % der größte Anteilseigner.

Im ersten Jahr der Firmengeschichte als Brussels Airlines beförderte die Fluglinie 5,8 Millionen Passagiere. Rund 3000 Mitarbeiter sind bei der Fluggesellschaft mit Sitz in Brüssel beschäftigt.

 
top

Streckennetz

Brussels Airlines Drehkreuz ist Brüssel. In Deutschland fliegt die Linie Berlin, Hamburg, Frankfurt/Main und München an.
Brussels Airlines verfügt über exzellente Verbindungen ab Brüssel zu mehr als 70 attraktiven Destinationen in Europa und Afrika. Dabei kommt eine moderne Flotte bestehend aus 45 Flugzeugen zum Einsatz.

 
top

Produkt

Auf ihren europäischen Strecken bietet Brussels Airlines ein Low-Fare-Produkt (b.light economy) und ein Produkt für höchste Flexibilität, das Zeitersparnis und Komfort zu angemessenen Preisen ermöglicht (b.flex economy +). Auf allen Flügen bietet die Airline ausserdem ein attraktives Business Produkt an.

 
top

Partner-Airlines

Die belgische Fluglinie pflegt zahlreiche bilaterale Kooperationen, um ein erweitertes Streckennetz anbieten zu können:

Swiss - American Airlines - Jet Airways - Lot - Malev - Finnair - Malmö Aviation - Etihad - El Al - Hainan Airlines - Alitalia - British Airways - Cyprus Airways - Air Malta - Rossiya - Ukraine International Airlines - Airlines - Tarom - Air Senegal International - Royal Air Maroc - FlyLal - Air Baltic - Ethiopian Airlines - Iberia - Adria Airways.

Aufeinander abgestimmte Flugpläne und damit bessere Umsteigemöglichkeiten an den Drehkreuzen in Frankfurt, München, Zürich und Brüssel ist nur einer der Vorteile, die sich künftig für die Kunden ergeben. Bereits heute profitieren Fluggäste von Lufthansa und Brussels Airlines von einer Partnerschaft der beiden Airlines im Rahmen des bevorstehenden Beitritts von Brussels Airlines zur Star Alliance.

Seit Beginn des Sommerflugplans sind zudem die Tarife beider Fluggesellschaften im Nachbarschaftsverkehr kombinierbar. Kunden beider Airlines, die einen Flugschein für einen Hin- und Rückflug zwischen Belgien und Deutschland besitzen, können so jeweils eine Strecke mit Lufthansa und eine Strecke mit Brussels Airlines fliegen.

 
top

Miles & More

Seit dem 29. März 2009 zählt die belgische Fluggesellschaft zu den Miles & More Partnern.

Zudem profitieren die Statuskunden von Brussels Airlines seitdem von zusätzlichen Privilegien wie erhöhten Freigepäckmengen, einer bevorzugten Gepäckauslieferung, Lounge Zugang sowie der Nutzung dedizierter Check-in Schalter.

Links zu diesem Thema


Star Alliance