Allgemeine Geschäftsbedingungen - Miles & More Teilnahmebedingungen

Die AGB können Sie auch ganz einfach ausdrucken. Klicken Sie dazu einfach mit der rechten Maustaste in das Fenster und wählen anschießend die Option "Drucken" aus. Die Seite wird nun über Ihren Standarddrucker ausgedruckt.

Beförderungsbedingungen für Fluggäste und Gepäck (ABB Flugpassage)
Miles & More Teilnahmebedingungen
Miles & More Flugprämien
Miles & More Online Shopping

 

 

Miles & More Teilnahmebedingungen

Frankfurt, 1. Januar 2011

Herausgeber:
Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft
Abteilung Kundenbeziehungen


Die Teilnahmebedingungen

1. Teilnahme
1.1. Teilnahmeberechtigte
1.2. Teilnahmebeginn
1.3. Persönliche Geheimnummer (PIN)

2. Meilen
2.1. Allgemein
2.2. Kontostand
2.3. Meilenerwerb
2.4. Einlösen der Meilen
2.5. Meilenverfall
2.6. Abgaben, Zuschläge und Service-Entgelte

3. Verstoß gegen Teilnahmebedingungen, Vertragsbeendigung, Änderungen des Programms
3.1. Kündigung, Sperrung, Ausschluss von der Programmteilnahme
3.2. Meilengültigkeit bei Kündigung
3.3. Programmbeendigung

4. Sonstiges
4.1. Haftung
4.2. Datenschutz
4.3. Verlust, Diebstahl
4.4. Änderung des Programms oder der Teilnahmebedingungen
4.5. Recht, Gerichtsstand
4.6. Salvatorische Klausel

 

 

Die Teilnahmebedingungen

Das Vielfliegerprogramm Miles & More ("Miles & More") belohnt Ihre Treue als Kunde. Betreiber und Herausgeber von Miles & More ist die Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft ("Lufthansa"). Lufthansa behält sich vor, in bestimmten Ländern ausgewählte Mitherausgeber des Programms einzusetzen (wie Adria Airways, Air Dolomiti, Austrian Airlines Group, Brussels Airlines, Croatia Airlines, LOT Polish Airlines, Luxair und SWISS). Über Miles & More wird zudem die Möglichkeit geboten, bei verschiedenen Miles & More Partnerunternehmen (z.B. Fluggesellschaften, Autovermietern, Hotels) Meilen zu sammeln oder einzulösen.

Für den Meilenerwerb, das Einlösen von Meilen und die allgemeine Durchführung von Miles & More gelten einige Bedingungen, die wir hier für Sie zusammengefasst haben. Besondere Regelungen können sich ferner aus weiteren Programmunterlagen (z. B. Allgemeine Geschäftsbedingungen der Miles & More Credit Card) sowie aus den Miles & More Kommunikationsmedien ergeben (z. B. Newsletter, Prämienkatalog, Kontoauszug).

 

1. Teilnahme

1.1. Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich einzelne natürliche Personen, die älter als zwei Jahre sind, mit Wohnsitz in einem Land, in dem Miles & More angeboten wird. Als Wohnsitz gilt der tatsächliche räumliche Lebensmittelpunkt (z. B. Hauptwohnung) des Teilnehmers, den dieser auf Anfrage gegenüber Lufthansa nachzuweisen hat.

1.2. Teilnahmebeginn

Die Teilnahme beginnt auf Antrag mit der Eröffnung eines persönlichen Meilenkontos durch Lufthansa oder einen Mitherausgeber. Pro Person darf nur ein Konto eröffnet werden. Zum Nachweis der Kontoeröffnung erhält der Kunde eine vorläufige Miles & More Kartennummer, die ihn für 6 Monate zum Meilen sammeln berechtigt.

Der Antrag auf Eröffnung des Meilenkontos muss durch den Kunden vollständig ausgefüllt sein. Meilenkonten mit fehlenden oder unvollständigen persönlichen Daten werden als "temporäre Konten" betrachtet und innerhalb von 6 Monaten ab der ersten Meilenverbuchung mit der vorläufigen Kartennummer geschlossen.

Sobald der neue Teilnehmer eine bestimmte, den jeweiligen Miles & More Kommunikationsmedien zu entnehmende Anzahl von Meilen gesammelt hat, wird eine Miles & More Karte mit finaler Miles & More Kartennummer ausgestellt und dem neuen Teilnehmer zugesandt. Die Karte bleibt im Eigentum der Lufthansa und ist auf Verlangen an Lufthansa oder einen Mitherausgeber herauszugeben.
Ein Rechtsanspruch auf Zulassung zur Teilnahme am Miles & More Programm besteht nicht. Lufthansa oder ein Mitherausgeber kann ohne Angabe von Gründen die Zulassung zur Teilnahme an Miles & More verweigern.

1.3. Persönliche Geheimnummer (PIN)

Der Teilnehmer erhält eine PIN zur persönlichen Identifikation, z. B. bei der Anforderung von Prämien und der Abfrage des Online Kontostandes. Er hat zur Vermeidung von Missbrauch dafür Sorge zu tragen, dass kein unbefugter Dritter Kenntnis von der PIN erhält. Bei Verdacht auf Missbrauch der PIN ist unverzüglich das
Miles & More Service Team zu benachrichtigen, und zwar unter einer der in den Miles & More Kommunikationsmedien angegebenen Rufnummern. Für Schäden, die infolge einer schuldhaft unterbliebenen oder verspäteten Benachrichtigung bis zum Zeitpunkt des Einganges der Benachrichtigung entstehen, haftet Lufthansa nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit unbeschränkt. Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung beschränkt auf darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden in Höhe des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens. Jede weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist – außer für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz – ausgeschlossen. Dies gilt auch für die Haftung von Erfüllungsgehilfen unter Berücksichtigung eines etwaigen Mitverschuldens des Teilnehmers.

 

2. Meilen

2.1. Allgemein

Die rechnerische Basis von Miles & More sind Meilen, die auf dem Meilenkonto des Teilnehmers verbucht werden. Die Meilen können ausschließlich zu solchen Zwecken verwendet werden, die in den Teilnahmebedingungen oder sonstigen Kundeninformationen ausdrücklich aufgeführt sind. Bonuspunkte und Meilen aus anderen Programmen können nicht in Miles & More Meilen umgewandelt werden, es sei denn, Miles & More hat dies mit dem jeweiligen Betreiber des anderen Programms vereinbart. Die Meilen und das Meilenkonto sind nicht übertragbar und können nicht in Bargeld umgerechnet werden, sofern dies nicht ausdrücklich vorgesehen ist.

2.2.Kontostand

Den aktuellen Stand des Meilenkontos kann der Teilnehmer an jedem Miles & More Kontoauszugsdrucker oder über ein persönliches Internet-Meilenkonto durch Eingabe der Miles & More Kartennummer und der PIN abfragen. Darüber hinaus erhält der Teilnehmer, der Miles & More in bestimmtem Umfang aktiv nutzt, eine regelmäßige Information über den aktuellen Kontostand, es sei denn, der Teilnehmer hat sich für die Online Kommunikation registrieren lassen. Die Versendung kann entfallen, sofern Miles & More die Kontoübersichten generell ausschließlich online zur Verfügung stellt. Eine Vervielfältigung oder Ersatzlieferung von Kontoauszügen ist nicht möglich. Reklamationen sind innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Kontoinformation bzw. erstmaligen Ausweisung im persönlichen Internet-Meilenkonto geltend zu machen. Danach gilt der ausgewiesene Kontostand als akzeptiert.

2.3. Meilenerwerb

Der Meilenerwerb ist ab Teilnahmebeginn möglich. Die Anzahl der gutgeschriebenen Meilen richtet sich nach den zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Leistung geltenden Programmbedingungen. Für einen Flug oder eine zum Meilen sammeln berechtigende Partnerleistung, die im Zeitraum zwischen Antragstellung und Eröffnung des Meilenkontos in Anspruch genommen wird, können Meilen nach dem Verfahren gemäß Ziffer 2.3.6 gutgeschrieben werden. Miles & More ermöglicht den Teilnehmern, auch bei bestimmten Partnerunternehmen Meilen zu sammeln. Auf solche Unternehmen hat Miles & More keinen unmittelbaren Einfluss. Weder Lufthansa noch der jeweilige Mitherausgeber des Programms ist daher für die uneingeschränkte Verfügbarkeit der Leistungen des Partnerunternehmens (z. B. Flüge, Hotelübernachtungen, Mietwagen) und die ordnungsgemäße Vertragserfüllung verantwortlich. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Partnerunternehmens finden Anwendung.

2.3.1 Flüge
Für jede tatsächlich angetretene Teilstrecke eines voll bezahlten Linienfluges, der von Lufthansa, einem Mitherausgeber oder einem Partnerunternehmen durchgeführt wird, werden dem Konto des Teilnehmers – vorbehaltlich der Ziffern 2.3.5 und 2.3.6 – Meilen gutgeschrieben. Die Höhe jeder Meilengutschrift richtet sich bei Direktflügen nach der Entfernung zwischen dem auf dem Flugschein aufgeführten Abflug- und Zielort, nach gesondert bekannt gegebenen Minimummeilen oder in den Miles & More Kommunikationsmedien veröffentlichten Fixwerten. Entsprechend der im Flugschein eingetragenen und bezahlten Buchungsklasse werden die Meilen mit dem Klassenfaktor multipliziert oder die veröffentlichten Minimummeilen oder Fixwerte kreditiert. Diese Ziffer 2.3.1 gilt entsprechend auch für sonstige Beförderungsleistungen (z. B. bestimmte Charterflüge), falls diese zum Meilenerwerb berechtigen. In diesem Fall werden Meilen in gesondert bekannt gegebenem Umfang gutgeschrieben.

2.3.2 Hotels, Mietwagen
Für jeden bezahlten Aufenthalt des Teilnehmers bei einem Hotel-Partnerunternehmen zu einem bei Abschluss des Beherbergungsvertrages als meilenfähig deklarierten Tarif werden – vorbehaltlich der Ziffern 2.3.5 und 2.3.6 – dem Konto des Teilnehmers Meilen gutgeschrieben. Gleiches gilt für jede bezahlte Anmietung und tatsächliche Nutzung durch den Teilnehmer eines Fahrzeugs bei einem Mietwagen-Partnerunternehmen zu einem bei Abschluss des Mietvertrages als meilenfähig deklarierten Tarif. Die Höhe derm Meilengutschrift wird gesondert bekannt gegeben. Mehrere aufeinanderfolgende Übernachtungen gelten als "ein Aufenthalt". Gleiches gilt im Falle eines Check-in nach erfolgtem Check-out eines Teilnehmers innerhalb eines Tages im selben Hotel. Eine „Anmietung“ ist die Miete eines Fahrzeugs für mindestens einen Tag oder die Miete verschiedener Fahrzeuge an direkt aufeinanderfolgenden Tagen an einer oder verschiedenen Niederlassungen eines Mietwagen-Partners am selben Ort.

2.3.3 Miles & More Kreditkarte mit Meilensammelfunktion
Beim Einsatz der Miles & More Credit Card sammelt der Karteninhaber in bestimmtem Umfang Meilen, die ihm auf seinem Miles & More Konto gutgeschrieben werden. Näheres regeln die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Miles & More Credit Card.

2.3.4 Sonstige Möglichkeiten des Meilenerwerbs
Sonstige Möglichkeiten des Meilenerwerbs und deren Bedingungen werden gesondert in den Miles & More Kommunikationsmedien bekannt gegeben.

2.3.5 Ausschluss der Meilengutschrift
Eine Meilengutschrift ist ausgeschlossen für bestimmte Buchungs- oder Serviceklassen, bestimmte Sondertarife, z. B. Leistungen zu Industry-Discount-Tarifen (ID, IP, AD, GE, UD, DG, PEPs etc.),
für Prämienleistungen, Freiflüge und für Leistungen, für die der Teilnehmer Vorteile aus anderen Bonusprogrammen erhält. Für bestimmte andere Leistungen kann eine Meilengutschrift durch vorherige Bekanntgabe in den Miles & More Kommunikationsmedien ausgeschlossen werden.

2.3.6 Gutschriftverfahren
Meilen werden dem Teilnehmerkonto automatisch nur dann gutgeschrieben, wenn bei Inanspruchnahme der zum Meilen sammeln berechtigenden Leistung die Miles & More Kunden oder Kartennummer genannt bzw. die Miles & More Karte oder eine andere zum Meilen sammeln berechtigende Kundenkarte vorgelegt wird. Nicht automatisch erfasste Meilen können dem Teilnehmerkonto innerhalb von 6 Monaten nach der Inanspruchnahme der Leistung gutgeschrieben werden. In diesem Fall benötigt Miles & More die vollständigen Belege (Original der Bordkarte und Kopie des Passenger Receipt bzw. das Original der Hotel- oder Mietwagenrechnung). Keine Gutschrift erfolgt für unbenutzte, rückerstattete, verfallene oder unrechtmäßig erworbene Dokumente (Flugscheine, Coupons etc.). Gleiches gilt in sonstigen Fällen der Nichtnutzung oder Rückerstattung der zum Meilen sammeln berechtigenden Leistung. Briefe und Dokumente, die an
Miles & More eingesandt werden, werden gescannt, digital archiviert und nach dem Scannen vernichtet. Ein Anspruch auf Rücksendung der eingesandten Briefe und Dokumente im Original besteht nicht.

2.4. Einlösen der Meilen

2.4.1 Allgemein
Jeder Teilnehmer kann seine Meilen gegen Prämien einlösen, sobald sein Meilenkonto ein entsprechendes Guthaben aufweist. Voraussetzung ist eine Verfügbarkeit der Prämien gemäß Ziffer 2.4.6. Prämienangebote und die jeweils erforderliche Meilenanzahl werden in den jeweiligen Miles & More Kommunikationsmedien bekannt gegeben.

2.4.2 Flugprämien
Flugprämien können für Linienflüge angefordert werden, die von Lufthansa oder den Miles & More Partnerunternehmen durchgeführt werden, sowie für ausgewählte Charterflüge. Liegen Abflug- und letzter Zielflugort in unterschiedlichen Prämienzonen (offener Gabelflug), ist die jeweils höhere Prämienzone für die Meileneinlösung maßgeblich. Die Flugprämie muss bei Anforderung gebucht werden. Die Fristen zur Anforderung der Prämienticketausstellung sind abhängig von der jeweiligen Airline. Sie erfahren diese Fristen bei der Buchung des Prämientickets über Ihr Miles & More Servicecenter. Umbuchungen (soweit nach Verfügbarkeit und Konditionen der Flugprämie möglich) sind vor Ausstellung des Prämientickets kostenlos durchführbar. Danach sind Umbuchungen gegen ein Service-Entgelt möglich, sofern die Konditionen der jeweiligen Flugprämie dies zulassen. Die Konditionen, die Verfügbarkeit und ggf. die Höhe des Service-Entgelts können beim Miles & More Service Team erfragt werden. Die sonstigen Bedingungen des Ursprungsprämientickets gelten nach einer Umbuchung weiter. Vorbehaltlich abweichender Regelungen in den Allgemeinen Bedingungen für Miles & More Flugprämien gelten für den als Flugprämie in Anspruch genommenen Flug die Allgemeinen Beförderungsbedingungen der durchführenden Fluggesellschaft.

2.4.3 Upgrade Prämien
Auf Linienflügen, die von Lufthansa, einem Mitherausgeber oder einigen Partnerunternehmen durchgeführt werden, können Oneway Upgrades pro "Punkt-zu-Punkt-Verbindung" (Teilstrecke) in die nächsthöhere Beförderungsklasse als Prämie angefordert werden, sofern ein voll bezahltes Flugticket (vgl. Ziffern 2.3.1 und 2.3.5) vorliegt. Bestimmte Tarife, Buchungsklassen und Gruppenbuchungen können vom Upgrade ausgeschlossen werden. Dies wird in den Miles & More Kommunikationsmedien vorab gesondert bekannt gegeben. Die Bedingungen des Ursprungstickets bleiben bei einem Upgrade bestehen. Die Konditionen für Umbuchungen von Upgrade Prämien können beim Miles & More Service Team erfragt werden.


2.4.4 Sonstige Prämien
Sonstige Prämien, deren Bedingungen und die weiteren Einsatzmöglichkeiten von Meilen werden gesondert in den Miles & More Kommunikationsmedien bekannt gegeben.

2.4.5 Prämienanforderung
Die Prämien können bei Miles & More unter Angabe der Miles & More Kunden- oder Kartennummer und der PIN angefordert werden. Die Anforderung muss mindestens sieben Werktage vor Inanspruchnahme der Prämie per Telefon oder online erfolgen. Örtliche Gegebenheiten, die beim Miles & More Service Team erfragt werden können (z. B. längere Postlaufzeiten), können die genannten Vorausbuchungsfristen verlängern. Die Ausstellung eines Prämien-etix® ist – wo technisch möglich – bis zwei Werktage vor Abflug möglich. Sonstige Möglichkeiten der Prämienanforderung werden in den Miles & More Kommunikationsmedien gesondert bekannt gegeben.

2.4.6 Prämienbedingungen
Die Verfügbarkeit der Prämien kann nach Datum, Saison und Zielort variieren. Einzelne Prämien sind gegebenenfalls zu bestimmten Zeiten nicht verfügbar. Prämien können mit bestimmten Leistungen zu reduzierten Tarifen (entsprechend Ziffer 2.3.5) nicht kombiniert werden. Nähere Informationen zu der Verfügbarkeit von Prämien sowie eventuell anwendbarer Sonderbedingungen sind auf
www.miles-and-more.com erhältlich. Diese werden mit den entsprechenden Prämienangeboten bekannt gegeben. Miles & More ermöglicht den Teilnehmern, auch bei pflichtgemäß ausgewählten Partnerunternehmen Meilen einzulösen. Auf solche Unternehmen hat Miles & More keinen unmittelbaren Einfluss. Weder Lufthansa noch der jeweilige Mitherausgeber des Programms ist daher für die uneingeschränkte Verfügbarkeit der Leistungen des Partnerunternehmens (z. B. Flüge, Hotelübernachtungen, Mietwagen) und die ordnungsgemäße Vertragserfüllung verantwortlich. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Partnerunternehmens finden Anwendung.

2.4.7 Prämiendokumente
Wenn die angeforderte Prämie verfügbar ist, stellt Miles & More Prämiendokumente aus (Prämientickets und/oder Zertifikate für andere Prämien). Eine Versendung von Prämientickets und Upgrade-Prämien-Zertifikaten als Papierdokumente erfolgt nur noch, wenn die standardmäßige, elektronische Hinterlegung als etix® oder eUpgrade oder die Bereitstellung der Tickets an einem Automaten nicht möglich ist. Wird dennoch die Zusendung gewünscht, kann diese an die bei Miles & More registrierte Anschrift gegen ein entsprechendes Service-Entgelt erfolgen.
Tickets für bestimmte Verkehrsgebiete werden ausschließlich als etix® ausgestellt. Die Höhe dieses Service-Entgelts ist den jeweiligen Miles & More Kommunikationsmedien zu entnehmen oder kann beim
Miles & More Service Team erfragt werden. Der Teilnehmer sollte im eigenen Interesse die Vollständigkeit der Sendung sowie die inhaltliche Übereinstimmung mit seiner Anforderung umgehend überprüfen. Flugprämiendokumente haben eine Gültigkeit von 12 Monaten ab Ausstellung. Die Gültigkeit sonstiger Prämiendokumente (z. B. für Erlebnis-, Mietwagen-, Hotel- und Touristikprämien) ist den jeweiligen
Miles & More Kommunikationsmedien zu entnehmen. Prämiendokumente können ausschließlich an Personen verschenkt werden, mit denen der Teilnehmer durch eine gegenseitige Beziehung persönlich verbunden ist, z. B. Verwandte, Freunde und Bekannte, nicht jedoch in andere Prämien oder Geldbeträge umgetauscht werden. Abhängig von der jeweiligen Prämienart ist die Rückgabe einer Flugprämie unter Berechnung eines Service-Entgelts möglich. Die Bedingungen der Rückgabe sowie die Höhe dieses Service-Entgelts sind den jeweiligen Miles & More Kommunikationsmedien zu entnehmen oder können beim
Miles & More Service Team erfragt werden. Gestohlene oder verlorene Prämiendokumente können nur unter Berechnung eines angemessenen Service-Entgelts durch Neuausstellung ersetzt werden, sofern die Konditionen der jeweiligen Prämienart, die beim Miles & More Service Team erfragt werden können, dies zulassen. Andernfalls erfolgt eine Rückerstattung der Meilen unter Abzug eines angemessenen Service-Entgelts, über dessen Höhe ebenfalls das Miles & More Service Team Auskunft erteilt. Ein Service-Entgelt wird nicht erhoben, falls die Dokumente auf dem Postweg von Miles & More zum Teilnehmer verloren gegangen sind und der Teilnehmer den Verlust unverzüglich, spätestens innerhalb von 21 Tagen nach Anforderung, bei Miles & More reklamiert hat.

2.4.8 Missbrauch
Der Verkauf, der Tausch, das Anbieten zur Versteigerung oder die sonstige Weitergabe von Prämiendokumenten an Dritte sind untersagt, sofern die Weitergabe nicht ausdrücklich durch Ziffer 2.4.7 gestattet ist. Ebenso untersagt sind die Vermittlung des An- oder Verkaufs von Meilen oder Prämien, die Übertragung von Meilen entgegen Ziffer 2.1, der unberechtigte Erwerb von Meilen sowie die unberechtigte Inanspruchnahme von Meilen, Prämien oder Prämiendokumenten (sämtliche Fallgruppen dieses Absatzes werden nachfolgend als "Missbrauch" bezeichnet). Miles & More Gutscheine und Voucher gelten als Prämiendokumente im Sinne dieser Ziffer 2.4.8. Bei vom Teilnehmer zu vertretendem Missbrauch behalten sich Lufthansa oder von Lufthansa autorisierte Dritte das Recht vor, die Prämiendokumente zu sperren bzw. einzuziehen oder die Ausstellung einer Prämie bzw. die Einlösung zu verweigern.
Betrifft der Missbrauch ein Prämienticket (Weitergabe an nicht unter Ziffer 2.4.7 fallende Personen oder Veräußerung des Prämientickets) behält sich Lufthansa darüber hinaus vor, im Falle einer Beförderung den tatsächlichen Ticketpreis nachzukalkulieren und diesen dem gegen Ziffer 2.4.8 verstoßenden Teilnehmer neben dem Verfall der eingesetzten Meilen zu berechnen. Ziffer 3 bleibt hiervon unberührt. Ebenfalls unberührt bleibt das Recht, weitergehende Ansprüche gegen den Teilnehmer, einschließlich Schadensersatz, geltend zu machen. Für den Fall, dass unter Einsatz missbräuchlich erworbener Meilen Prämien abgerufen werden, behält Lufthansa sich vor, statt des zum Abruf der Prämie erforderlichen Meilenbetrages Schadensersatz zu verlangen, soweit der Meilenkontostand unter Abzug der missbräuchlich erworbenen Meilen zum Abruf der Prämie nicht ausreicht. Die Höhe des Schadensersatzes pro Meile richtet sich nach dem zum Zeitpunkt des schädigenden Ereignisses anwendbaren Meilenverkaufspreis für den höchsten Staffelwert. Der jeweils anwendbare Staffelwert wird in den Miles & More Kommunikationsmedien bekanntgegeben. Dieses Recht behält sich Lufthansa auch für den Fall vor, dass das Meilenkonto in sonstigen Fällen des Missbrauchs bzw. regelwidrigen Verhaltens des Teilnehmers einen negativen Meilenstand aufweist.Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis vorbehalten, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

2.4.9 Expressversand von Prämiendokumenten
Prämientickets und Upgrade Zertifikate können in Ausnahmefällen und nach Rücksprache mit dem
Miles & More Service Team vier bis sechs Werktage vor Abflugdatum angefordert und gegen ein Service-Entgelt per Expressversand zugestellt werden. Außerhalb Deutschlands kann der Zeitraum der Expressanforderung von den hier genannten Bedingungen abweichen.

2.5. Meilenverfall

Werden Meilen nicht innerhalb von 36 Monaten ab Ereignis (Antritt des jeweiligen Fluges, Beginn des Hotelaufenthalts, Zeitpunkt der Wagenanmietung etc.) auf dem Meilenkonto gegen eine Prämie eingelöst, verfallen sie zum nächsten Quartalsende, sofern nicht in den Miles & More Kommunikationsmedien etwas Abweichendes bekannt gegeben worden ist. Auf das Datum und den Umfang eines Meilenverfalls wird in der Miles & More Kontoinformation bzw. im persönlichen Internet-Meilenkonto rechtzeitig vor dem jeweiligen Verfallsdatum gesondert hingewiesen.

2.6. Abgaben, Zuschläge und Service-Entgelte

Sämtliche Flugnebenkosten wie Abgaben (z. B. Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren), Zuschläge (z.B. Versicherungszuschläge) und Service-Entgelte (z.B. Umbuchungs-Entgelte), die mit der Vergabe oder Inanspruchnahme einer Prämie einhergehen, sind vom Teilnehmer zu tragen und sollen per Kreditkarte abgerechnet werden. Auskünfte über die Höhe von Abgaben, Zuschlägen sowie evtl. anfallenden Service-Entgelten erteilt das Miles & More Service Team.

 

3. Verstoß gegen Teilnahmebedingungen, Vertragsbeendigung, Änderungen des Programms

3.1. Kündigung, Sperrung, Ausschluss von der Programmteilnahme

Der Teilnehmer kann das Vertragsverhältnis jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist schriftlich kündigen. Eine Kündigung durch Lufthansa oder einen Mitherausgeber ist nur unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen möglich, sofern die Kündigung nicht aus wichtigem Grund fristlos erfolgt. Eine fristlose Kündigung durch Lufthansa oder einen Mitherausgeber sowie ein Ausschluss von der Programmteilnahme können aus wichtigem Grund mit Wirkung für die Zukunft erfolgen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor bei einem schwerwiegenden Verstoß des Teilnehmers gegen die Teilnahmebedingungen oder Beförderungsbedingungen von Lufthansa, einem Mitherausgeber oder einem Partnerunternehmen oder gegen sonstige in den Programmunterlagen oder Miles & More Kommunikationsmedien erwähnte Regeln für Miles & More. Gleiches gilt im Falle eines Missbrauchs gemäß Ziffer 2.4.8 sowie bei wesentlichen Falschangaben, belästigendem oder schädigendem Verhalten gegenüber Mitarbeitern oder Fluggästen von Lufthansa, eines Mitherausgebers oder Partnerunternehmens. Dies gilt ebenfalls bei Nichtbefolgung von Anweisungen durch das jeweilige Personal, insbesondere an Bord oder in Lounges. Weitergehende Ansprüche (insbesondere Schadensersatzansprüche) bleiben unberührt. In den hier genannten Fällen hat Lufthansa oder ein Mitherausgeber auch das Recht, die Vergabe eines nach den Miles & More Programmunterlagen vorgesehenen Vielfliegerstatus (z. B. Frequent Traveller, Senator oder HON Circle Member) abzulehnen oder einen bestehenden Status durch einseitige Erklärung fristlos zu beenden. In den hier genannten Fällen hat Lufthansa ferner die Befugnis, das Teilnehmerkonto zu sperren. Die Befugnis zur Sperrung besteht auch bei objektiven Verdachtsmomenten für das Vorliegen eines wichtigen Grundes, und zwar für einen Zeitraum, der zur angemessenen Prüfung des Sachverhalts erforderlich ist. Ansprüche des Teilnehmers wegen einer solchen Sperrung bestehen nicht. Nach einer von Lufthansa oder einem Mitherausgeber erklärten Kündigung ist die erneute Teilnahme an Miles & More unzulässig. Für die Abwicklung der Beziehung nach einer Kündigung gelten diese
Teilnahmebedingungen weiter.

3.2. Meilengültigkeit bei Kündigung

Im Falle der ordentlichen Kündigung durch den Teilnehmer, durch Lufthansa, einen Mitherausgeber oder ein Partnerunternehmen behalten die Meilen ihre Gültigkeit für einen Zeitraum von sechs Monaten nach Zugang der Kündigung, sofern nicht ein früherer Verfall gemäß Ziffer 2.5 eintritt. Im Falle einer berechtigten fristlosen Kündigung durch Lufthansa oder einen Mitherausgeber verfallen die Meilen mit dem Zugang der Kündigungserklärung beim Teilnehmer.

3.3. Programmbeendigung

Lufthansa behält sich das Recht vor, das Miles & More Vielfliegerprogramm als solches jederzeit einzustellen oder durch ein anderes Programm zu ersetzen und die Teilnahmeverträge ordentlich zu kündigen. Auf solche Kündigungen finden die Ziffern 3.1 und 3.2 entsprechende
Anwendung.

 

4. Sonstiges

4.1. Haftung

Für Schäden, die Teilnehmern im Zusammenhang mit ihrer Teilnahme durch Lufthansa, einen Mitherausgeber, ein Partnerunternehmen oder die jeweiligen Erfüllungsgehilfen entstehen, gilt vorbehaltlich der Regelung in Ziffer 1.3 Folgendes: Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie bei Vorliegen einer Garantie ist die Haftung unbeschränkt. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit ebenfalls unbeschränkt. Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung beschränkt auf darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden in Höhe des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens. Eine wesentliche Vertragspflicht ist die Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf. Jede weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist - außer für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz - ausgeschlossen.

 

4.2. Datenschutz

Die mit der Teilnahme verbundenen personenbezogenen Daten werden für Zwecke, die der Durchführung des Programms dienen, verarbeitet und genutzt.

Liegt der Wohnsitz des Teilnehmers im Heimatmarkt eines Mitherausgebers, werden die persönlichen Daten des Teilnehmers an die entsprechende Gesellschaft übermittelt. Gleiches geschieht bei einem Flug mit einer der genannten Gesellschaften. Die Programmdaten werden übermittelt, soweit Flüge der entsprechenden Fluggesellschaft betroffen sind. Im Rahmen der Einwilligung des Teilnehmers können diese Daten von einem Mitherausgeber des Programms zu den im Datenschutzhinweis genannten Zwecken ausgewertet und genutzt werden. Näheres zum Thema Datenschutz ist dem gesonderten Miles & More Datenschutzhinweis zu entnehmen. Dieser ist auf den Internetseiten von Miles & More abrufbar und kann durch eine E-Mail an den Lufthansa Konzern-Datenschutzbeauftragten (CGNDSB@DLH.DE) angefordert werden.
Im Datenschutzhinweis sind auch Einzelheiten zur Einwilligungserklärung und zum Widerspruchsrecht des Betroffenen erläutert.

 

4.3. Verlust, Diebstahl

Verlust, Diebstahl oder Beschädigung der Miles & More Karte müssen unverzüglich bei Miles & More gemeldet werden. Dadurch wird die Ausstellung einer neuen Karte ermöglicht.

4.4. Änderung des Programms oder der Teilnahmebedingungen

Miles & More behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen oder Ergänzungen der Teilnahmebedingungen, der Prämien, der Prämienstaffeln oder sonstiger in den Programmunterlagen beschriebener Abläufe für
Miles & More vorzunehmen, sofern dies notwendig erscheint und der Teilnehmer hierdurch nicht wider Treu und Glauben benachteiligt wird. Schadensersatzansprüche von Teilnehmern gegen Lufthansa wegen gesetzesbedingter länderspezifischer Änderungen sind ausgeschlossen. Änderungen oder Ergänzungen dieser Teilnahmebedingungen werden durch Benachrichtigung in Textform bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn ein Teilnehmer weiterhin seine Miles & More Kundennummer verwendet oder wenn er nicht innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe schriftlich Widerspruch einlegt. Auf diese Folge wird bei Bekanntgabe besonders hingewiesen. Widerspricht ein Teilnehmer der Programmänderung, so kann seine Teilnahme gemäß Ziffer 3.1 der Teilnahmebedingungen durch ordentliche Kündigung beendet werden.

4.5. Recht, Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Sofern der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, ist der Gerichtsstand Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus kann ein Teilnehmer auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand oder an jedem weiteren Ort, an dem eine gesetzliche Zuständigkeit besteht, gerichtlich in Anspruch genommen werden.

4.6. Salvatorische Klausel

Sofern einzelne Klauseln der vorstehenden Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein sollten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine Bestimmung ersetzt, die üblicherweise dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.