Beförderung von Tieren im Flugzeug

Illustration zeigt eine Katze und einen Hund vor der Transportbox // Illustration shows a cat and a dog in front of the pet transport box

Auf Lufthansaflügen können Sie Ihren Hund oder Ihre Katze mitnehmen (1/2). Bitte lesen Sie die folgenden Informationen sorgfältig, bevor Sie Ihre Reise mit Tier buchen.

(1) = Ab 01. Januar 2020 wird die Mitnahme von Hasen, Kaninchen sowie von Hunden und Katzen, die zu den stumpfnasigen (brachycephalen) Rassen gehören, beschränkt.
(2) = Bereits bestehende, bestätigte Buchungen, auch über den 01. Januar 2020 hinaus, behalten ihre Gültigkeit.

Eine gute Reise für Ihre Liebsten

Je nach Art, Gewicht und Größe Ihres Tieres sowie den gültigen Länderbestimmungen ist der Transport gegen Gebühr entweder als zusätzliches Handgepäck in der Passagierkabine oder als Übergepäck im klimatisierten Frachtraum des Passagierflugzeugs möglich. Zusätzlich bietet Lufthansa Cargo den Transport von diesen und anderen Tierarten als Luftfracht an. Für Assistenzhunde gelten Sonderregelungen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund von örtlichen Gegebenheiten und Einschränkungen der Transport von großen Tieren im Frachtraum zu bestimmten Zielen nicht möglich ist. Bitte informieren Sie sich hierzu bei unserem Service Center.

Grundsätzliche Hinweise für die Beförderung von Tieren auf Lufthansa Flügen

Welche Reisemöglichkeiten gelten für welche Tiere?

Die Transportmöglichkeiten für Tiere bei Lufthansa richten sich nach Art, Gewicht und Größe des Tieres. Weitere Informationen finden Sie auf dieser und den folgenden Seiten.

Hinweise für das Wohlbefinden des Tieres

  • Gewöhnen Sie Ihr Tier nach Möglichkeit bereits zu Hause an den Transportbehälter, indem Sie das Tier mehrfach jeweils etwa zwei Stunden in den verschlossenen Transportbehälter setzen und es anschließend belohnen.
  • Viele Tiere sind vor und während einer Flugreise sehr nervös. Trotzdem sollten Sie sich überlegen, ob Sie Ihr Tier mit Medikamenten ruhigstellen wollen. Die Reaktionen des Tieres sind dann nicht abzusehen. Es kann z. B. während des Fluges zu Kreislaufproblemen kommen. Sprechen Sie hierzu bitte mit Ihrem Tierarzt.
  • Legen Sie eine "Schmusedecke" und das Lieblingsspielzeug in den Transportbehälter, um das Tier durch den vertrauten Geruch zu beruhigen.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrem Tierarzt, wie Sie die Nahrung des Tieres ggf. auf die Flugreise abstimmen können.