Lufthansa Highlights Rostock

 

Lufthansa Highlights Reisebericht Rostock

 

Von Seebären, Strandschwärmern und Kreuzfahrern

In Deutschlands einziger Großstadt an der Ostsee prägt das Meer noch immer den Alltag vieler Menschen. Als mittelalterliche Handelsmetropole hatte Rostock einst Macht und Wohlstand erlangt, von vergangenen Blütezeiten zeugen die sorgfältig sanierte Altstadt und der Stadthafen mit seinen historischen Speichergebäuden. Heute boomt Rostock nicht nur als einer der wichtigsten deutschen Fähr- und Kreuzfahrthäfen. Auch als Urlaubsort wird die Hansestadt immer beliebter: Sie bietet breite Sandstrände, pittoreske Ostseebäder – und einen wunderschönen Park mit maritimem Flair.

Zurück zur Übersicht

 
top

Altstadt, Hafen und Kreuzfahrtschiffe

Lufthansa Highlights Reisebericht Rostock

Altstadt:
Das mittelalterliche Rathaus, die bunten Kaufmannshäuser, die monumentalen Stadtkirchen – viele prächtige Bauten zeugen noch heute von Rostocks großer Geschichte: Während des späten Mittelalters gehörte die Siedlung an der Warnowmündung zu den mächtigsten Mitgliedern im Städtebündnis Hanse. Der Einfluss ihrer Ratsherren erstreckte sich über den gesamten Ostseeraum – dessen erste Universität 1409 ebenfalls in Rostock gegründet wurde. Während des Zweiten Weltkriegs wurde dann fast die gesamte Rostocker Innenstadt zerstört oder stark beschädigt; manche Altstadt-Bauten gingen für immer verloren, andere wurden dem Verfall überlassen. Erst nach dem Ende der DDR konnten viele der historischen Gebäude doch noch liebevoll saniert werden.

Lufthansa Highlights Reisebericht Rostock

Stadthafen:
Im Vieux Port, dem Alten Hafen, zeigt sich Marseille von seiner Von hier aus handelten bereits die mittelalterlichen Kaufleute mit ihren Geschäftspartnern in Skandinavien und im Baltikum, zuletzt nutzte die Sowjetarmee den ehemaligen Rostocker Haupthafen: Der reguläre Fracht- und Fährverkehr wird schon seit den 1960er Jahren im neuen, modernen Überseehafen abgewickelt. Was also sollte nach der Wende mit dem Stadthafen geschehen? Rostock erkannte die historische Chance – und ließ hier einen ganz neuen, maritimen Stadtteil entstehen. Mittlerweile sind Cafés, Restaurants und Theater in die alten Speicher eingezogen, Unternehmen aus der Schifffahrtsbranche haben sich angesiedelt. An die Geschichte des Orts erinnern – neben den sanierten Gebäuden – einige alte Kräne und die Schiffe im Museumshafen.

Lufthansa Highlights Reisebericht Rostock

Kreuzfahrer:
Sie steuern Ziele in Skandinavien, Polen und Lettland an: Die riesigen Ostsee-Fährschiffe sind echte Hingucker. Spektakulär wird es vor allem, wenn sie sich am pittoresken Stadtteil Warnemünde vorbei durch die enge Warnowmündung zwängen. Und es geht noch eine Nummer größer! Die Hansestadt zählt auch zu den beliebtesten deutschen Häfen für Kreuzfahrtschiffe. Rund 160 Mal jährlich machen solche Ozeanriesen in Rostock-Warnemünde fest. Die schwimmenden Städte sind teilweise mehr als 300 Meter lang, mit ihnen kommen jedes Jahr rund 250.000 Passagiere. Wer einen der Luxusliner live sehen will, kann sich im Internet über aktuelle Schiffsankünfte informieren.

Info:
Fährverbindungen ab/an Rostock: www.rostock.de/faehren/faehre-rostock.html. Schiffsankünfte online: www.rostock.travel

 
top

Leuchtturm, Hanse Sail und IGA-Park

Lufthansa Highlights Reisebericht Rostock

Warnemünde/Leuchtturm
und Teepott:

Bis ins 19. Jahrhundert war Warnemünde ein kleiner, ärmlicher Fischerort. Es bestand nur aus den beiden Straßen Vöörreeg („Vorderreihe“) und Achterreeg („Hinterreihe“), hier lassen sich noch immer wunderschöne historische Häuserzeilen bewundern. Mittlerweile ist der Rostocker Stadtteil ein staatlich anerkanntes Seebad, sein Sandstrand gehört sogar zu den breitesten an der gesamten deutschen Ostseeküste. Als beliebte Wahrzeichen Warnemündes gelten der 30 Meter hohe Leuchtturm von 1897/98 (kann während der Sommermonate besichtigt werden) und direkt daneben der im nachkriegsmodernen Stil errichtete Teepott aus dem Jahr 1968 (beheimatet unter anderem zwei Restaurants).

Info:
Leuchtturm: Am Leuchtturm, Tel.: +49-(0)381/519 26 26. Öffnungszeiten: Mai-Sep. tgl. 10-19 Uhr. Eintritt: 2 € (ermäßigt 1 €). Teepott-Restaurant: Seepromenade 1, +49-(0)381/548 45 88. Öffnungszeiten: tgl. 11-0 Uhr. www.teepott-restaurant.de. http://www.teepott-restaurant.de

Lufthansa Highlights Reisebericht Rostock

Warnemünde/Hanse Sail:
Warnemünde ist heute definitiv eines der geschäftigeren Ostseebäder, der Rostocker Ortsteil bietet Bars, Boutiquen, Kneipen, Restaurants und ein Spielcasino. Besonders beliebt sind die Strandpromenade und die parallel zur Flussmündung verlaufende Flaniermeile am Alten Strom. Mehrmals im Jahr herrscht echte Volksfeststimmung, etwa zur Warnemünder Woche oder zur Hanse Sail: Allein für dieses maritime Mega-Event kommen rund 250 Schiffe und rund eine Million Besucher. Wer mehr Entspannung sucht, kann sich für benachbarte Stadtteile und Ferienorte wie Nienhagen oder Markgrafenheide entscheiden. Insgesamt erstreckt sich die Rostocker Ostseeküste über rund 18 Kilometer, auch stillere Abschnitte finden sich hier.

Info:
Hanse Sail: http://hansesail.com/. Warnemünder Woche: www.warnemuender-woche.com

Lufthansa Highlights Reisebericht Rostock

IGA-Park:
Ab ans Wasser? Oder lieber mal ins Grüne? In Rostock stellen sich solche Grundsatzfragen gar nicht erst! Direkt am Flussufer liegt der großzügige IGA-Park: Anlässlich einer Internationalen Gartenbauausstellung (2003) wurden auf dem Gelände nicht nur einige wunderschöne Gärten angelegt. Als angeblich weltweit größtes lebendes Bauwerk ist hier auch eine Kirche aus bogenförmigen Weiden gewachsen. Zurück zur Natur führt außerdem ein zwei Kilometer langer Barfußpfad, auf dem Spaziergänger ganz verschiedene Untergründe begehen und erspüren können. Wer sich dann doch wieder maritimes Flair wünscht, besucht einfach das zum Park gehörende Museumsschiff.

Info:
IGA-Park: mehrere Eingänge, Tel.: +49-(0)381/12 83 13 00. Öffnungszeiten: Apr.-Okt. tgl. 9-18, Nov.-Mär. tgl. 10-16 Uhr. Eintritt: 1 €. http://www.iga-park-rostock.de. Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum an Bord des Museumsschiffs: Öffnungszeiten: Jul.-Aug. tgl. 9-18, Apr.-Jun., Sep. Di-So 9-18, Okt-Mär. Di-So 10-16 Uhr. Eintritt: 4 € inklusive Parkeintritt (ermäßigt 2,50).
www.schifffahrtsmuseum-rostock.de

 


Fotos: mauritius images (2), Tourismuszentrale Rostock/Warnemünde, IGA Park Rostock, Neumann/Tourismusverband MV

 
top



Star Alliance