top

Streikankündigung der Vereinigung Cockpit für den Flugverkehr vom 20.10. 13:00 Uhr bis zum 21.10. 23:59 Uhr

Die Vereinigung Cockpit hat für Montag und Dienstag, den 20. und 21. Oktober, im Zeitraum von 13.00 Uhr (20. Oktober) bis 23.59 Uhr (21. Oktober) MESZ einen deutschlandweiten Streik auf allen Lufthansa-Flügen mit Maschinen vom Typ Airbus A320-Familie, Boeing 737 und Embraer angekündigt. Für den Streikzeitraum ist mit Beeinträchtigungen auf Lufthansa-Kurz- und Mittelstreckenflügen zu rechnen. Für Dienstag, den 21.10. wurde der Streik auf den Interkontinentalverkehr ausgeweitet. Für den Streikzeitraum ist mit erheblichen Beeinträchtigungen auf Lufthansa-Flügen zu rechnen. Flüge der Fluggesellschaften Austrian Airlines, Brussels Airlines, Germanwings, SWISS und Air Dolomiti (operated by OS, SN, 4U, LX, EN) sind nicht von dem Streik betroffen und werden flugplanmäßig durchgeführt.

1. Ist Ihr Flug betroffen?

Eine Übersicht aller derzeit gestrichenen Flüge finden Sie unter Gestrichene Flüge.
Alle Fluggäste werden gebeten, sich vor Reiseantritt über den aktuellen Status ihres Fluges zu informieren.

2. Ihre Möglichkeiten

a) Umbuchung / Reisealternativen
Fluggäste, deren Flüge gestrichen wurden, können kostenfrei auf andere Flüge umbuchen. Sie können sich unter Meine Buchungen über den Status ihrer Buchung informieren. Dort finden Sie auch eventuell schon alternative Flüge und können für diese einchecken.
Falls Ihr Flug nicht gestrichen ist und Sie im Besitz eines Lufthansa/SWISS/Austrian Airlines oder Brussels Airlines Ticket für Flüge im Zeitraum von 13:00 am 20.10. bis um 23:59 am 21:10 von/nach/via Frankfurt, München und Düsseldorf sind, können einmalig kostenlos umbuchen.

Folgende Bedingungen müssen beachtet werden:

Umbuchung innerhalb des Originaltarifs:
- Das Ticket muss vor/am 19.10.2014 ausgestellt worden sein
- Das neue Reisedatum muss vor/am 31.01.2015 liegen
- Abflugs- /Ankunftsort sowie Serviceklasse müssen beibehalten werden
- Alle weiteren Ticketkonditionen müssen beibehalten werden

Betroffene Fluggäste, die die vorgenannten Self Service-Möglichkeiten nicht nutzen konnten, können sich an das eigens eingerichtete Lufthansa Call Center wenden. Die kostenfreie Rufnummer lautet: 08008506070* für Anrufe aus Deutschland. Im Ausland gelten die jeweiligen lokalen Rufnummern der Lufthansa.
Kostenfreie Rufnummer innerhalb Großbritanniens: 08003580538.
Kostenfreie Rufnummer innerhalb Spaniens: 900901465.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es aufgrund des erhöhten Anrufaufkommens zu längeren Wartezeiten kommen kann.

b) Nutzung der Bahn
Innerdeutsch reisende Fluggäste, deren Flüge gestrichen wurden, können die Züge der Deutschen Bahn nutzen.
Dafür wandeln Sie Ihr Ticket hier in eine Fahrkarte der Deutschen Bahn um.
Ist es Ihnen aus zeitlichen Gründen nicht möglich, Ihr Ticket umzuwandeln, so empfehlen wir Ihnen den Kauf einer Bahnfahrkarte.
Es kann zu einem erhöhten Fahrgastaufkommen in den Zügen der Deutschen Bahn kommen. Aktuelle Informationen erhalten Sie unter Bahn Informationen oder auf der mobilen Seite m.bahn.de.

c) Erstattung
Passagiere, die ihr Ticket auf lufthansa.com gekauft haben und deren Flüge gestrichen wurden, können kostenfrei unter Meine Buchungen stornieren.
Ansonsten kontaktieren Sie bitte das Lufthansa Service Center oder Ihr ausstellendes Reisebüro.

d) Gepäck
Falls Ihr Gepäck nicht befördert werden konnte, können Sie dies hier melden. Über den Status der Gepäckermittlung informieren Sie sich bitte über unsere Lufthansa Online Gepäckermittlung. Weitere Informationen zur Haftungsregelung bei Gepäckverlust finden Sie hier.

*Kostenlos aus dem deutschen Festnetz. Preise aus dem Mobilfunknetz maximal 0,42 Euro/Min.

 
top

Verschärfung der Sicherheitskontrollen für Flüge in die USA - Mitnahmeverbot nicht funktionierender mobiler Endgeräte

Aufgrund einer Verschärfung der Sicherheitskontrollen beim Boarding für Flüge in die USA kann es punktuell zu zusätzlichen Kontrollen von elektronischen Geräten (Mobiltelefonen, Tablets, Laptops etc.) für Flüge in die USA kommen. In Deutschland betreffen die Maßnahmen nur Direktflüge von Frankfurt in die USA.
Wer eine Reise von Frankfurt in die Vereinigten Staaten antritt, sollte vor dem Abflug dafür sorgen, dass sein Mobilgerät aufgeladen ist (ggf. Ladegerät mitnehmen) und sich wenigstens einschalten lässt. Wer nicht in der Lage ist, beim Boarding sein Mobilgerät zu aktivieren, der kann zwar trotzdem mitfliegen, das elektronische Gerät jedoch nicht.


Lufthansa erwartet aktuell keine Auswirkungen auf den Flugbetrieb, insbesondere auch keine dadurch bedingten Verspätungen. Die Abfertigung/Sicherheitskontrollen laufen zur Zeit normal.

Wir empfehlen grundsätzlich allen Gästen bei USA-Flügen rechtzeitig (2 Stunden vor Abflug) zum Flughafen zu kommen und ausreichend Zeit für die Sicherheitskontrollen einzuplanen. Diese Empfehlung ist weiterhin gültig. Darüber hinaus empfehlen wir unseren Passagieren, größere elektronische Geräte aufgeladen und ohne Verpackung / Hülle an der Sicherheitskontrolle vor zu legen.

Die Durchführung der Sicherheitskontrollen obliegt in Deutschland der Bundespolizei. Zu Detailfragen bei den Verfahren verweisen wir auf die Bundespolizei bzw. das Bundesministerium des Innern.

 
top

Vorübergehende Streichung der Flüge nach Donezk

Aufgrund der vorübergehenden Schließung des Flughafens in Donezk (DOK) seit dem 26.05.2014 und der unübersichtlichen Situation vor Ort setzt Lufthansa ihre Flüge von und nach Donezk bis einschließlich 29.03.2015 aus. Wir bedauern die dadurch entstehenden Unannehmlichkeiten für unsere Fluggäste.


Die ukrainischen Destinationen Kiew, Lviv und Odessa werden weiterhin planmäßig angeflogen.


Alle Fluggäste werden gebeten, sich vor Reiseantritt über den aktuellen Status Ihres Fluges zu informieren.

Passagiere, deren Flüge gestrichen wurden, können kostenfrei stornieren oder umbuchen. Betroffene Fluggäste, die umbuchen oder stornieren möchten, kontaktieren bitte unser Service Center unter +49(0)69-86-799-799* bzw. unter einer unserer lokalen Lufthansa Rufnummern.

*Anrufe aus dem deutschen Festnetz zum Ortstarif, Preise aus dem Mobilfunknetz abhängig vom jeweiligen Anbieter

 
top

Ist Ihre Buchung up to date?

Wir setzen alles daran, Sie pünktlich und zuverlässig an Ihren Zielort zu bringen. Sollte es dennoch zu Unregelmäßigkeiten kommen, tun wir unser Möglichstes, Sie frühzeitig über Flugänderungen zu informieren.

Bitte prüfen Sie vor Abflug immer den aktuellen Flugstatus.
Status Ihres Flugs.

Frühzeitige Information
Damit wir Sie frühzeitig per SMS oder auch alternativ per E-Mail informieren können, teilen Sie uns bitte Ihre aktuelle Mobilfunknummer und E-Mail-Adresse bis 23 Stunden vor Ihrem geplanten Abflug mit.

Sie können Ihre Kontaktdaten unter Meine Buchungen einsehen und ändern.
Kontaktdaten ändern

Zudem können Sie automatisch per Facebook oder Twitter über Statusänderungen Ihres Fluges informiert werden. Registrieren Sie sich dazu einfach auf der Flugdetailsseite für Ihre bevorzugte Kontaktart.

 
top

Neue EU-Anforderung an Reisepass Gültigkeit für Nicht EU-Bürger

Nicht EU-Bürger, die in den Schengen Raum einreisen müssen seit dem 19. Juli 2013 einen Reisepass mitführen, der noch mindestens drei Monate nach dem Datum der Ausreise aus dem Schengen Raum gültig ist. Dies gilt bei der Einreise von Nicht EU-Bürgern in den Schengen-Raum, mit Ausnahme von Andorra, Monaco, San Marino, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz.

 
top

Secure Flight

Im Rahmen des Secure Flight Programms der US-amerikanischen Transportation Security Administration (TSA) ist für USA-Flüge die Angabe zusätzlicher Personendaten erforderlich. Diese Regelung auch für Überflüge über US - Territorium, d.h. bspw. Flüge von und nach Kanada, Mexiko und weiteren Ländern in Zentralamerika, die in den amerikanischen Luftraum planmäßig hineinfliegen.


Weitere Informationen zu Secure Flight

 
top

Bestimmungen zur visumfreien Einreise in die USA

Für Reisen in die USA ist eine Online-Registrierung erforderlich. Zudem gilt für Airlines die Verpflichtung zur ESTA*-Prüfung: Die Beförderung von Fluggästen, die unter dem "Visa Waiver Program" visumfrei in die USA einreisen, ist untersagt, falls der Gast sich vorab keine elektronische Einreisegenehmigung von den US-Behörden eingeholt hat. Die Registrierung dazu erfolgt online über das "Electronic System for Travel Authorization" - kurz "ESTA" genannt. Bitte beachten Sie, dass Sie ohne Visum oder ohne ESTA-Registrierung Ihren Flug in die USA somit nicht mehr antreten können.

Zur ESTA-Registrierung

Alles rund um Ihre Buchung

Hier können Sie den aktuellen Status Ihrer Buchung prüfen, ggf. umbuchen, direkt einchecken und viele weitere Services rund um Ihre Buchung nutzen.

Meine Buchungen aufrufen

Lufthansa auf Twitter

Mit dem Twitter-Kanal von Lufthansa erhalten Sie jederzeit aktuelle Nachrichten zum Flugbetrieb.

Jetzt Lufthansa auf Twitter folgen


Star Alliance