Lufthansa Highlights Bilbao

 

Lufthansa Reisebericht Highlights Bilbao

 

Der Bilbao-Effekt - ein spanisches Stadtwunder

Als plötzlich alles anders war: Mit der Eröffnung des Guggenheim-Museums hat in Bilbao eine neue Zeitrechnung begonnen. Auf einen Jahrzehnte langen Abschwung folgt jetzt ein beispielloser Boom, bei Kreativen aller Klassen ist die baskische Stadt inzwischen so gefragt wie sonst nur ganz große Metropolen. Auch im Stadtbild ist der Wandel mittlerweile allgegenwärtig

Zurück zur Übersicht

 
top

Architektonische Zeugnisse des alten & neuen Bilbao

Lufthansa Reisebericht Highlights Bilbao

Guggenheim-Museum:
Bauwerk oder Kunstwerk: Von Stararchitekt Frank O. Gehry entworfen, ist das Gebäude des Guggenheim-Museums die wohl spektakulärste Sehenswürdigkeit Bilbaos, seit seiner Eröffnung 1997 werden hier jährlich etwa eine Million Besucher empfangen. Der dekonstruktivistische Baustil bricht mit überlieferten Formen, so wird das Haus zur Skulptur - und zu einem großen Glücksfall für die Stadt. Denn es darf stark bezweifelt werden, dass ein Gebäude von konventionellerer Bauweise ähnliche Wachstumsschübe für die gesamte Region bewirkt hätte. Im Inneren des Museums wird auf 11.000 Quadratmeter Fläche vor allem zeitgenössische Kunst des 20. Jahrhunderts gezeigt.

Info:
Guggenheim-Museum: Avenida Abandoibarra 2, Tel. (+34)/944 35 90 00. Öffnungszeiten: Di-So 10-20, Mo 10-20 Uhr (nur Juli und August, sonst geschlossen). Eintritt: je nach aktuellem Ausstellungs-Angebot, Ermäßigung für Studenten und Senioren, Kinder bis 12 Jahre frei. www.guggenheim-bilbao.es (Englisch und Spanisch)

Lufthansa Reisebericht Highlights Bilbao

Zubizuri-Brücke:
Schön umstritten: Zeitgleich mit dem Guggenheim entstanden, gilt die kühn geschwungene Zubizuri-Brücke von Stararchitekt Santiago Calatrava ebenfalls als Symbol des neuen Bilbao. Kritiker werfen Calatrava jedoch vor, er habe mit seinem Entwurf zu sehr auf billige Showeffekte gesetzt - und zu wenig an die alltägliche Nutzung gedacht. Unter anderem ist die Brücke für ihren gläsernen Boden berüchtigt, nach Regenfällen herrscht hier Rutschgefahr! Wegen nachträglicher Veränderungen am Bauwerk waren Baumeister und Stadt zudem in einen langjährigen Rechtsstreit verwickelt.

Lufthansa Reisebericht Highlights Bilbao

Bizkaia-Brücke / Puente Colgante:
An ungewöhnliche Querungen des Flusses Nervión sind die Bürger von Bilbao allerdings schon längst gewohnt: Wenn die Zubizuri-Brücke für das neue Bilbao steht, symbolisiert die Bizkaia-Brücke jene industrielle Blüte, die die Stadt einst groß gemacht hat. Streng genommen handelt es sich jedoch gar nicht um eine Brücke, sondern um eine Schwebefähre - die als weltweit älteste ihrer Art mittlerweile zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Mit ihren beiden 45 Meter hohen Stahlfachwerktürmen wurde sie bis 1893 nach Plänen von Alberto de Palacio, einem Schüler Gustave Eiffels, erbaut und ist auch heute noch wichtiger Bestandteil des Bilbaoer Verkehrnetzes.

Info:
Bizkaia-Brücke (auch als Puente Colgante, also „Hängebrücke“, bekannt): +34-94/480 10 12. Öffnungszeiten: tgl. rund um die Uhr. Eintritt/Fahrpreis: 0,30 € pro Person für die Fahrt mit der Schwebefähre (5-22 Uhr, nachts höhere Preise), 5 € für den Panoramaweg. www.puente-colgante.com (Englisch und Spanisch)

 
top

Innovation & Entspannung

Lufthansa Reisebericht Highlights Bilbao

Metro Bilbao:
Stelldichein der weltbekannten Baumeister: Auch der von Queen Elizabeth II. zum Sir geadelte Architekt Norman Forster hat seine Spuren im Stadtbild Bilbaos hinterlassen. Er plante gleich eine ganze Metro-Linie mit mehreren, teils spektakulär gestalteten Stationen. Charakteristisch sind unter anderem deren liebevoll „Fosteritos“ genannte, muschelförmige Eingänge aus Glas. Die Strecke wird jetzt kontinuierlich ausgebaut, 2011 soll sie ihre Endbahnhöfe erhalten. Im Gegensatz zu Calatrava ist Foster auch immer wieder für die Funktionalität seines Werks gewürdigt worden, so berücksichtigte er in vorbildlicher Weise die besonderen Anforderungen von Rollstuhlfahrern und Eltern mit Kinderwägen.

Info:
Metro Bilbao: Tel. (+34)/944 25 40 25. Öffnungszeiten: etwa So-Do 6-22.30/23 Uhr, Fr-Sa durchgehend. Fahrpreis: 1,45-1,70 € (einfache Fahrt) www.metrobilbao.net (Englisch und Spanisch)

Lufthansa Reisebericht Highlights Bilbao

Zorrozaurre:
Stillstand ist Rückschritt: Nach diesem Motto entwickelt sich Bilbao im Eiltempo weiter. Ähnlich wie in Hamburg die HafenCity entsteht auf der bisher vor allem industriell genutzten Halbinsel Zorrozaurre ein komplett neuer Stadtteil. Dem Masterplan der britisch-irakischen Architektin Zaha Hadid zufolge wird die Halbinsel durch einen Kanal vom Festland abgetrennt und somit zur Insel. Neben Wohnungen für rund 15.000 Menschen entstehen ab 2010 auch Hochhäuser und andere Bürogebäude mit insgesamt 6000 Arbeitsplätzen.

Info:
Zorrozaurre: www.zaha-hadid.com/masterplans/zorrozaurre-masterplan

Lufthansa Reisebericht Highlights Bilbao

Sopelana:
Wer sich erstmal satt gesehen hat an zeitgenössischer Architektur und Kunst, lässt die Seele in Sopelana baumeln. Die idyllische Kleinstadt ist von Bilbao aus bequem mit der Metro zu erreichen und bietet traumhafte Strände. Vor allem Barinatxe (Foto) wird von Sonnenbadenden, Surfern und Paraglidern gleichermaßen geschätzt. Meñakoz ist dagegen vor allem den Surfern vorbehalten - und sollte auch von diesen mit Respekt behandelt werden: Bis zu sechs Meter hohe Wellen und viele Felsen und Steine erfordern fortgeschrittene Kenntnisse.

Info:
Sopelana: www.sopelana.net

 

Fotos: Corbis (4), Look-Foto (2), Zaha Hadid Architects

 
top


Logo Gruner & Jahr