Kulinarisches Amerika

 

 

Auf Langstreckenflügen aus den USA nach Deutschland kommen die First und Business Class Gäste ab sofort auf den Geschmack klassisch-amerikanischer Gerichte.

Im Laufe der Jahrhunderte ist die USA durch Zuwanderung vieler verschiedener Nationalitäten auch kulinarisch zum Schmelztiegel geworden. Die Einwanderer haben Traditionelles aus ihrer Heimat mitgebracht, u.a. ihre besonderen Gewürze, Geschmacksrichtungen und Rezepte, die noch heute die Kochstile der einzelnen Regionen prägen. Die lokalen Produkte und Einflüsse der vier Hauptregionen Nordamerikas liegen den neuen Bordmenüs ab USA zu Grunde: Das Beste aus der nordamerikanischen Kochkunst wurde von den Köchen der LSG Sky Chefs in kreative Menüs umgesetzt und wird ab sofort an Bord serviert.

 

Vier Regionen - vier Geschmackserlebnisse

 

Von der Westküste, repräsentiert durch die Stationen Seattle, San Francisco und Los Angeles, wird z.B. der Klassiker „Cioppino“ (Seafood Ragout in Tomate und Safran) serviert. Im Mittleren Westen (Denver, Dallas und Houston) können sich die Lufthansa Gäste z.B. auf ein im Rauch gegrilltes Rinderfilet mit scharfer Chilli Sauce freuen. Der italienisch geprägte Nordosten Amerikas mit den Stationen Boston, New York, Philadelphia, Detroit und Chicago, wartet z.B. mit frischer Pasta gefüllt mit Artischocken auf die Passagiere. Last but not least wird auf den Flügen aus dem Südosten, nämlich aus Miami, Orlando, Atlanta, Charlotte und Washington, z.B. ein traditionelles Seafood Cartoccio serviert. Dies sind nur einige der neuen herausragenden Menübestandteile, auf die sich die First und Business Class Gäste freuen können – Amerikas purer Genuss bei Lufthansa an Bord.


Star Alliance