Gute Reise: Fliegen mit Kindern

Ab welchem Alter sollten Kinder fliegen? Und was gilt es dabei zu beachten? Generell sind Flugreisen für Kinder unproblematisch. Damit sie diese völlig unbeschwert genießen können, ist es empfehlenswert, sich auf die speziellen Bedürfnisse von Kindern auf Reisen vorzubereiten.

Prof. Dr. med. Jürgen Graf, Leitender Arzt des Medical Operation Center von Lufthansa, gibt Auskunft über die wichtigsten Vorbereitungen für Flugreisen mit Kindern.


Gibt es eine empfohlene Altersgrenze für Kinder?

Nein, denn eine Flugreise ist bereits für ein wenige Monate altes Baby unbedenklich. Wichtig sind allerdings eine kindgerechte Auswahl des Reiseziels und die sorgfältige Vorbereitung der Reise. Bei kleinen Kindern ist ein Nachtflug empfehlenswert, damit sie ihren gewohnten Schlafrhythmus beibehalten können.

Sollten Eltern vor einer Flugreise mit ihren Kindern zum Arzt gehen?
Ja, bei einem kleinen Kind empfiehlt es sich, auf Nummer Sicher zu gehen und rechtzeitig vor Abflug den Kinderarzt zu konsultieren. Dieser kann feststellen, ob das Kind gesund und eine Flugreise unbedenklich ist. Außerdem wird er über erforderliche Schutzimpfungen aufklären.




Worauf sollten Eltern bei der Wahl des Reiseziels achten?

Eine gute Vorbereitung beginnt mit der Wahl des geeigneten Reiseziels. Dabei gilt es zu bedenken, dass z. B. in tropischen Ländern ein erhöhtes Gesundheitsrisiko besteht, beispielsweise durch Durchfall- und Infektionserkrankungen. Aufgrund der veränderten Umgebung im Flugzeug (trockene Luft, niedriger Luftdruck, wenig Raum zum Spielen) empfehlen wir, lange Flugreisen mit kleinen Kindern zu vermeiden.

Wie kann Kindern der Druckausgleich erleichtert werden?

Wer mit einem Baby reist, sollte ihm während des Starts und der Landung einen Schnuller oder ein Fläschchen zu trinken geben, denn durch das Saugen wird ihm der Druckausgleich erleichtert. Kleinkinder können selbst durch bewusstes Gähnen oder durch Kaubewegungen den Druck ausgleichen, deshalb empfehlen wir allen Eltern, Kaugummis mit an Bord zu nehmen. Wenn ein Kind erkältet ist, sollte es zur Erleichterung des Druckausgleichs Nasentropfen bekommen, am besten eine halbe Stunde vor Abflug und gleich nach der Landung.

Was können Eltern noch tun, damit sich Kinder an Bord möglichst wohl fühlen?
Eltern sollten vorab genau überlegen, was ihr Kind zum Wohlfühlen braucht, z.B. Lieblingskekse und andere Knabbereien, ein Kuscheltier sowie Spielsachen, die sich für die Flugreise eignen. Außerdem sollten Eltern bei der Kleidung daran denken, dass das Kind für die verschiedenen Klimabedingungen am Abflugsort, an Bord und am Zielort vorbereitet ist.

Ausgesprochen kinderfreundlich

Lufthansa bietet viele Services, damit sich die jüngsten Fluggäste wohl fühlen:

... Der Kinderwagen/Buggy kann an vielen Flughäfen bis zur Flugzeugtür mitgenommen werden.

Informationen für die Reise mit Kleinkindern

… Mit speziellen Kindermenüs und Babynahrung an Bord sorgen wir für das leibliche Wohl.

Zu den Kindermenüs

… Der Betreuungsdienst kümmert sich um alleinreisende Kinder.


Zum Service für alleinreisende Kinder

Diese Seite teilen:
Delicious
Facebook
LinkedIn
Myspace
Twitter
open

Das gehört ins Handgepäck!

Diese Dinge sollten Sie mit an Bord nehmen, wenn Sie mit Kindern reisen:

Dicke Socken
Lieblingskuscheltier
Spielzeug
Bilder- oder Malbuch
Windeln
Wechselkleidung
Lieblingssnacks
Fläschchen und Schnuller
Notwendige Medikamente

banner

Neue App für Kinder: Abflug!

Hurra, Lukas und Hanna fliegen in den Urlaub! Die lustige Reise vom Flughafen übers Cockpit bis zur Landung.
Mehr erfahren


Star Alliance